Valid HTML 4.01 Transitional

Das Gerücht


Trial-Version   -    Squalls Vater    -    Wer ist Artemisia?   -    The Dark Half


Es war Samstag Nacht, als wir plötzlich auf eine GENIALE Seite stießen. Wir fanden dort eine Theorie, die euch (wahrscheinlich) echt schockieren wird! (Die Seite - FF Pandora (englisch) - existiert mittlerweile leider nicht mehr...). Wir haben uns ziemlich lange den Kopf über diese Vermutung zerbrochen, für und wieder abgewogen und sind zum Schluss gekommen, dass sie wahr sein könnte. Trotzdem ist und bleibt es nur eine Theorie!!! Es gibt weder Beweise dafür, noch welche dagegen, wenn ihr glaubt das eine oder andere gefunden zu haben, könnt ihr uns ja schreiben...

Dieser Text besteht aus einigen Punkten, die wir auf der Seite "FF-Pandora" gefunden haben, wir haben sie aber nicht 1:1 übersetzt, sondern unsere eigenen Überlegungen und Punkte hinzugefügt, rein rechtlich gesehen liegt das Copyright also bei uns. Es steht natürlich jedem frei die Idee selbst weiterzuverwerten, wer den Text aber kopiert macht sich strafbar!!!

Wir stehen zu 100% hinter diesem Text, d.h. wir haben ihn nicht zum Spaß geschrieben, sondern weil wir an die Theorie glauben!!!
In einigen Foren wird über das Thema heftigst diskutiert und auf unsere Seite verlinkt. Oft hat es aber den Anschein, als hätten die fleißigsten Gesprächsteilnehmer den Text gar nicht gelesen...

Das ist die einzige Stellungnahme, die ich als Verfasserin zum Text abgebe:
"Für mich zeichnet sich Final Fantasy besonders dadurch aus, dass die Story immer wieder überraschende Wendungen nimmt und nach "The End" die Geschichte eben nicht zu Ende ist. Es bleiben immer einige Fragen offen, es gibt immer Dinge, die man noch gerne wissen möchte. Es bleibt unserer Fantasie überlassen diese Fragen zu beantworten...
Zugegeben, man kann die Konsole auch nach der Schlusssequenz ausschalten und sich nur darüber freun ein weiteres Spiel zu Ende gespielt zu haben, ich will mich damit aber nicht zufrieden geben. Für mich ist diese Theorie eine mögliche Antwort auf die Frage "Wer ist Artemisia wirklich?", eine Frage die sich für mich nicht mit "Der Endgegner halt..." beantworten lässt.
Ich will nicht behaupten, dass die Theorie stimmen muss und dass alle anderen Theorien und Antworten deshalb falsch sind, denn ich bin mir darüber im klaren, dass es keine Beweise für diese Vermutung gibt. Ich glaube aber, dass sie stimmt. Wenn jemand anderer Meinung ist, kann er jeder Zeit Argumente gegen diese Theorie vorbringen oder einfach glauben was er will. Ich weigere mich aber mit Spielern zu diskutieren, die im Grunde gar nicht dazu bereit sind sich mit einer Spekulation auseinanderzusetzen und deren einziges Argument ist "Die ganze Sache ist doch viel zu weit hergeholt!".
Für solche Spieler habe ich den Text auch nicht geschrieben, sondern für die, die bereit sind ein "The End" als Anfang für eine neue Geschichte zu sehen, die sich nicht mehr vor den Augen abspielt, sondern vielmehr dahinter ;o) ..."


The End?

Das hier sollten nur die unter euch lesen, die FF8 schon durchgespielt haben!!!!!




Ist Rinoa Artemisia?

Wir sind mittlerweile davon überzeugt. Mindestens zehn Argumente sprechen dafür:

Punkt 1: Hexen scheinen nicht zu altern
Im ganzen Spiel wird von keiner Hexe berichtet, die eines natürlichen Todes gestorben ist. Adell z.B. soll es schon seit langer Zeit geben, aber sie lebt und auch wenn sie nicht gerade schön ist, sie sieht nicht aus, als hätte sie schon ihre dritten Zähne. Außerdem sieht Cid um einiges älter aus als Edea, vielleicht haben sich die beiden kennen gelernt, als sie beide gleich alt aussahen, dann hat aber Edea ihre Kräfte erhalten und ist nicht mehr weitergealtert, Cid hingegen schon.
Wenn das so ist, wäre es möglich, dass Rinoa nie starb und in der Zukunft zu Artemisia wurde.

Punkt 2: Rinoa wurde nicht "normal" zur Hexe
Im Spiel wird gesagt, dass eine Hexe die stirbt ihre Kräfte weitergeben muss um in Frieden ruhen zu können. Eine Hexe stirbt, eine andere wird so geboren. Bei Rinoa war das aber anders, sie wurde zwar nach dem Kampf mit Edea zur Hexe, die starb aber danach nicht. Es wird auch später im Spiel nicht eindeutig geklärt, wie Rinoa zur Hexe wurde. Es könnte aber folgendermaßen zu erklären sein: Wie man im Laufe des Spiels erfährt, hat Edea ihre Kräfte von Artemisia. Vielleicht wollten diese Hexenkräfte ja wieder zurück zu ihrem Ursprung und sind so auf eine unübliche Art und Weise zu Rinoa zurückgekehrt. Es handelt sich also um eine Art Kreislauf: Rinoa, Artemisia, Edea, Rinoa,...
Außerdem war Edea auch schon bevor sie Artemisias Kräfte annahm eine Hexe, setzte sie aber offensichtlich nicht ein. Vielleicht war Rinoa auch schon vorher eine Hexe und hat es nur nicht gewusst, oder niemandem gesagt.

Punkt 3: Artemisias letzte Worte

Fanart "Erinnerungen...
aus ferner Kindheit
Jenes Empfinden...
Jene Worte...
Jene Gefühle...
Mit dem erwachsen werden
geht vieles verloren.
Die Zeit wartet nicht.
Man hält sie fest
und doch zerrinnt sie.
Doch jetzt..."
"Reflect on your...
Childhood...
Your sensation...
Your words...
Your emotions...
Time...
It will not wait
No matter
...how hard you hold on
it escapes you..."

"Die Zeit wartet nicht. Man hält sie fest und doch zerrinnt sie." Die Zeit nahm keine Rücksicht auf sie und Squall. Wahrscheinlich ist er gestorben, obwohl sie weiter an ihm festhielt, die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, sie zerrinnt...

Punkt 4: "I'll be waiting here" "I promise"
Vielleicht ist Rinoa nie gealtert, Squall hingegen schon. Vielleicht ist Squall gestorben, doch Rinoa musste weiterleben. Vielleicht war es dieser Verlust, der sie böse gemacht hat, vielleicht konnte sie einfach nicht ertragen alle zu verlieren, die sie je geliebt hat, allen voran Squall. Vielleicht ist es die Ewigkeit die alle Hexen irgendwann böse lassen wird...
Dass Rinoa den Tod nicht auf die leichte Schulter nimmt, hat sie ja gezeigt als alle glaubten Cifer sei von Edea getötet worden. Sie wollte es nicht glauben, sie konnte seinen Tod nicht akzeptieren. Vielleicht hat sie auf Squalls Tod genau so reagiert. Im Spiel sagt er einmal zu ihr, dass er auf der Blumenwiese vor Edeas Haus auf sie warten würde. Rinoa hatte nämlich einen Traum, sie hatte sich hübsch gemacht und wollte sich mit Squall treffen, doch sie konnte ihn nicht finden. Ganz am Ende des Spiels, nachdem Artemisia besiegt wurde, suchte sie ihn an der selben Stelle.
Ist es Zufall, dass sich Artemisias Schloss auf eben dieser Stelle befindet?- Vielleicht hat Rinoa nie aufgehört hier auf Squall zu warten.

Punkt 5: Der Hexenritter
Jede Hexe braucht einen Ritter, der sie beschützt, das wird im Spiel gesagt. Aber ist das alles? Wie stark muss jemand sein um die absolute Macht allein ertragen zu können? Ist das überhaupt möglich? Was ist die wahre Aufgabe eines Hexenritteres? Die Hexe zu beschützen? Sicher nicht, eher müsste es wohl umgekehrt sein, denn es steht wohl außer Frage, dass eine Hexe auf sich allein aufpassen kann. Vielmehr muss ein Hexenritter dafür sorgen, dass die Kräfte der Hexe nicht außer Kontrolle geraten, dass die Hexe nicht die Macht über ihre eigenen Kräfte verliert. Edea wurde böse, sie hatte keinen Hexenritter, erst später wählte sie Cifer, doch zu diesem Zeitpunkt war sie schon nicht mehr sie selbst.
Rinoas Hexenritter ist Squall, durch seine Liebe und Zuneigung dürfte Rinoa dieses Schicksal wohl erspart bleiben, man muss aber auch bedenken, dass Hexen ja nicht altern. Wie schon gesagt ist Squall wohl irgendwann gestorben, zu Rinoas Schmerz über diesen Verlust kommt die Tatsache, dass sie keinen Hexenritter mehr hat, niemand der sie zurückhält, niemand an den sie sich halten kann. Sie ist auf sich gestellt, mit einer unglaublichen Macht gesegnet (oder gestraft?), die sie nicht ohne Rückhalt kontrollieren kann. Wahrscheinlich hat sie ganz einfach die Kontrolle verloren, nachdem sie schon alles andere verloren hatte...

Punkt 6: Erinnerungen
Bleibt die Frage warum Artemisia Squall töten will, wenn sie nichts anderes will, als wieder mit ihm zusammen zu sein. Die Erklärung dafür könnte sein, dass sie ihn einfach nicht erkennt. Edea erkannte ihre Kinder aus dem Waisenhaus auch erst wieder, als sie ihre Kräfte verlor. Vielleicht haben Hexenkräfte die selbe Wirkung wie GF, sie lassen Erinnerungen verblassen. Irgendwie schien sich Artemisia dennoch an die Party erinnern zu können. Denn obwohl sie nicht, wie die toten SEEDs vor dem Schloss eine Uniform trugen, hat sie sie als SEEDs erkannt.
Wenn ihre Erinnerungen nur verblasst, aber nicht ganz verschwunden waren, könnte es sein, dass sie Squall erkannt hat. Den Kampf könnte sie dann aus zwei Gründen gewollt haben:
1. Ihr Ziel war es Squall zu töten, sie wären dann nie ein Paar gewesen und ihr und der Welt wäre viel Leid erspart geblieben. Einmal sagt Artemisia "Je größer dein Wille... um so größer dein Schmerz", vielleicht hat sie damit gemeint, dass je mehr sie sich Squall zurück wünscht, um so mehr leidet sie darunter, um so größer wird ihr Hass und um so mehr leiden andere unter ihrer Macht. Warum sollte sich aber Artemisia Gedanken um andere machen, schließlich ist sie ja böse.- Vielleicht war sie es ja nicht ganz, denn nachdem man sie besiegt hat fliegen hunderte weiße Federn durch die Luft (zu den Federn steht unter Punkt 8 noch mehr).
2. Sie wollte getötet werden. Denn sie sagte "Ich verneine das Dasein" und kurz bevor sie starb sagte sie dass die Zeit verrinnt, egal wie sehr man an ihr festhält, ihr letzter Satz war schließlich "Doch jetzt...". Vielleicht war der Schmerz jetzt für sie vorbei.

Punkt 7: Der Ring
ring Ok, jetzt kommt ein echt guter Hinweis: Xell lieh sich Squalls Lieblingsring aus, um für Rinoa eine Kopie anzufertigen. Auf dem Ring ist eine Art Löwe abgebildet, der Griever heißt. Rinoa gab den Ring nie zurück, Squall erlaubte ihr ihn weiter zu tragen. Artemisia beschwört eine GF mit dem Namen Griever (bzw. dem Namen, den du dem Ring gegeben hast). Dass man aus Ringen GFs machen kann, zeigt der Ring des Salomon mit dessen Hilfe du Doomtrain beschwören kannst. Es wäre also möglich, dass Artemisia diese GF, die Squall für die stärkste Kreatur der Welt hält, aus dem Ring gemacht hat, denn wenn Rinoa zu Artemisia wurde, hat sie den Ring wahrscheinlich nie zurückgegeben.

Punkt 8: Flügel und Federn
Flügel Im ganzen Spiel wird Rinoa immer wieder in Verbindung mit weißen Flügeln und Federn gezeigt. Sie hat Flügel auf ihrer Kleidung, bekommt welche bei ihrer Spezialattacke "Vari" und ihr Hund heißt Angel, also Engel. Im Intro nimmt sie ein Blütenblatt in die Hand und verwandelt es in eine Feder. In der Endsequenz gleitet eine Feder zu dem verirrten Squall, der darauf eine Vision von Rinoa hat, die plötzlich Flügel bekommt.
Artemisia hat schwarze Flügel. Weiß ist gut und schwarz ist böse. Wenn Rinoa böse geworden ist, wäre diese Verfärbung irgendwie logisch.
Dafür dass es so war, spricht auch die Endsequenz: Squall wandert durch die Zeitkomprimierung so zu sagen durch Raum und Zeit. Er denkt an Rinoa und daran wie sie auf dem Ball getanzt haben, dabei passiert etwas merkwürdiges. Wahrscheinlich durch die Zeitkomprimierung, sieht Squall was mit Rinoa in der Zukunft passiert, ihre weißen Flügel werden für einen kurzen Augenblick schwarz und dann wieder weiß. Nach dieser Vision bricht er weinend zusammen. Nur Squalls Einbildung, oder Zufall?
Zugegeben man kann auf den Bildern die Flügel nicht ganz genau erkennen, aber sie sind da.

Rinoas Flügel Rinoas Flügel
Rinoas Flügel

Punkt 9: Artemisias Bilder
Im ganzen Spiel kommen ganze 3 FMV Bilder von Artemisia vor. Alle drei sind für einen Bruchteil einer Sekunde in der Endsequenz zu sehen, kurz bevor Rinoas Flügel schwarz werden. Square ist nicht dumm, warum sollten sie sich die Mühe für diese Bilder machen um sie dann nur so kurz zu zeigen, wenn nicht mehr dahinter stecken würde.

Artemisia Artemisia
Artemisia

Punkt 10: Die Ähnlichkeit
Ok, wenn ich jetzt sage, dass sich Rinoa und Artemisia ähnlich sehen, wird es wahrscheinlich niemand glauben, aber die Bilder, die wir auf der Seite gefunden haben, dürften einge überzeugen (hier nur zwei von insgesamt 6 Bildern):

Rinarte Rinarte

Dieser Punkt ist der, der am häufigsten dafür verwendet wir um diese Theorie zu "widerlegen". Es heißt dann, die beiden sähen sich absolut nicht ähnlich oder Artemisia sei ja ganz anders geschminkt und vieles mehr in die Richtung. Dazu kann ich nur sagen: Leute, denkt doch bitte mal eine Sekunde nach bevor ihr eure Klappe so weit aufreißt (entschuldigt, aber das muss ja wohl echt mal gesagt werden)! Wir wissen ja selbst dass Punkt 10 wohl der schlechteste von allen ist (deshalb steht er übrigens auch erst ganz am Ende ;o)), aber das als Anhaltspunkt zu nehmen um die ganze Theorie gleich zu verwerfen?! Aber dennoch, dass bestimmte Gesichtszüge bei den beiden sehr ähnlich sind, kann glaub ich niemand abstreiten, der sich die Bilder von Artemisia und Rinoa genau angesehen hat, natürlich ist das kein echter Beweis, schließlich ähneln sich ja alle Charaktere ein bisschen was wohl einfach daran liegt, dass sie alle denselben Vater haben, Papa Computer.
Über "Argumente" wie Schminke und Kleidung kann ich eigentlich auch nur lachen (auch wenn mich die Oberflächlichkeit bestimmter Personen manchmal echt traurig macht...)! Kennt ihr das Engelchen und das Teufelchen das den Menschen in einigen Filmen auf den Schultern sitzt? Haben die nicht auch dasselbe Gesicht? JA, und doch sind sie verschieden, denn wie heißt es so schön "Kleider machen Leute". Für alle die jetzt vielleicht nicht wissen was ich meine:

Edea Edea

Alles was wir mit Punkt 10 sagen wollen ist, dass unter Artes kunstvoll verziertem Gesicht durchaus das von Rinoa stecken könnte!


Einzelne Punkte der Theorie scheinen nicht für alle einleuchtend zu sein, aber alle zusammengenommen können wohl kaum Zufall sein! Wir glauben jedenfalls nicht daran, genauso wenig wie der "Gerüchteverbreiter".
Sein letzter Kommentar zu dieser Theorie:

"As stated before, all of the above are FACTS, however none of these prove the theory 100% but just ask yourself which is most likely:
This is a coincidence
Or Square, being the geniuses they are, planned this....?"


Tja, was soll man dazu noch sagen...



 [Zum Seitenanfang]


© 1999-2012 by fitforfinalfantasy.de (Kaldea&Sue)